17.02.2013 | Filme

Credits

Länge: 30 Minuten, ZDF 37 Grad
Sendejahr: 2008
Kamera: Dieter Stürmer
Schnitt: Rainer Nelissen
Redaktion: Brigitte Klos

Immer am Limit

Länge: 30 Min. / Erstausstrahlung: ZDF, 37 Grad, 2005

"Ich bin jetzt echt frustriert", sagt Charlotte Hornbostel. Ein Satz, den die Lehrerin einer Gesamtschule in Bad Hersfeld häufig ausstößt. Genauso wie ihr Kollege Jürgen Liefke aus Duisburg.


Nur den Bruchteil des Lehrplans haben die beiden in ihren Englisch-Stunden durch bekommen, den Rest der Zeit mussten sie lärmende Schüler bändigen oder unmotivierte Schüler ermutigen. Lehrer am Rande des Nervenzusammenbruchs.

Überall in Deutschland kämpfen Lehrer mit einer Fülle neuer Aufgaben und damit mit Stress und Überbelastung. Das Bild des faulen Lehrers, der viel Freizeit und Ferien genießen kann, macht Jürgen Liefke richtig wütend. Bis nach Mitternacht korrigiert er oder telefoniert mit ratlosen Eltern. Und bietet den Schülern in den Ferien sogar die Nachbereitung des alten und die Vorbereitung des neuen Schuljahres an. „Das ist es doch, warum wir an diesem Beruf hängen: Das wir etwas bei den Kindern bewirken können.“ Dass er an den Rand seiner Belastungsgrenze geht, will Jürgen Liefke nicht wahrhaben. Und auch Charlotte Hornbostel ist geschockt, als der Arzt  ihr einen angehenden Burn out attestiert. Als 35jährige hat sie bereits Herzrhythmusstörungen, häufig starke Kopfschmerzen und manchmal ein Rauschen im Ohr. Als Lehrer Schwäche zuzugeben, ist immer noch ein großes Tabu.