28.02.2013 | Filme

Credits

Länge: 45 Minuten, WDR Menschen hautnah
Sendejahr: 2012
Kamera: Jürgen Dahlhoff, Steffi Gartmann
Redaktion: Petra Nagel

Lucas letzter Brief – Warum bringt sich ein Junge um?

Länge: 45 Min. / Erstausstrahlung: WDR Menschen hautnah, 2012

Es ist Lucas erster Versuch, sich das Leben zu nehmen. Er steht auf einer Brücke in Köln. Verzweifelt ruft der 16jährige seinen besten Freund an, er halte das Mobbing an der Schule nicht mehr aus. In letzter Sekunde überlegt Lukas es sich an diesem Tag anders.


Im Internet schreiben Mitschüler danach: Selbst sich umzubringen, dafür ist er zu blöd. Drei Monate später ist Lucas tot.

Wir machen uns auf in die Voreifel, in das kleine Dorf, in dem Lucas wohnte. Dorthin, wo Familie und Freunde versuchen, über diesen Schock hinwegzukommen. Wie geht so etwas? Ein halbes Jahr ist es erst her, dass der Junge sich umgebracht hat. Der Vater hat uns geschrieben. Er möchte die Menschen mit diesem Film wachrütteln. Und vielleicht erfahren, warum sich sein Sohn niemandem hier anvertraut hat.